Loading...

Segmentierung 2.0 – über die Herausforderung jeden Kanal richtig auszusteuern

Durch die vielfältigen Möglichkeiten des Internets und die damit verbundenen digitalen Formen haben sich die Marketingpraktiken wesentlich weiterentwickelt. Früher stand einem Marketingverantwortlichen ein höheres oder zumindest gleich hohes Budget zur Verfügung, um eine deutlich geringere Anzahl an Kanälen zu bedienen. Heute werden für die Interaktion mit Verbrauchern durchschnittlich sieben Kanäle genutzt, bei denen es sich in den meisten Fällen um Online-Kanäle handelt.

Wie wirkt sich dies auf unsere Marketing-Entscheidungen aus? In welche Richtung müssen wir unsere Strategie weiterentwickeln?
Idealerweise wünschen wir uns alle von Fall zu Fall entscheiden zu können, wie wir gezielt auf jeden einzelnen Verbraucher mit den verfügbaren Interaktionsmittel eingehen können. Denn natürlich möchten wir jedem einzelnen Kunden ein optimales Benutzererlebnis bieten, indem wir die Kommunikation auf seine individuellen Erwartungen und Vorlieben abstimmen.

Doch durch die Digitalisierung des Einkaufsablaufs hat sich auch das Verbraucherverhalten verändert. Die Erwartungen der Verbraucher sind so hoch wie noch nie zuvor und die Interaktion multipliziert sich durch die unterschiedlichen Kanäle.

Kennen Sie Ihre Kunden wirklich so gut, dass Sie Ihre Angebote genau auf sie abstimmen können? Ist es Ihnen gelungen, die Kommunikationsmittel gemäß den unterschiedlichen Profilen in Ihrer Datenbank anzupassen? Welche Art der Segmentierung haben Sie umgesetzt?

fokus_online_werbemarkt

Digitale Medien unbedingt einbeziehen

Uns ist allen längst klar, dass es ohne digitale Marketingmaßnahmen nicht mehr geht, besonders da 6 der 10 am häufigsten von Verbrauchern genutzten Kommunikationskanäle digital sind. Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang ist, dass ständig neue Marketingtools zur Verfügung stehen.

Auch der Online-Werbemarkt ist in den letzten Jahren massiv gewachsen. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen kommuniziert inzwischen mit Display-Anzeigen mit ihren Verbrauchern.

Aber wie werden diese Kanäle von Ihnen und Ihren Marketingexperten genutzt? Die vielfältigen Kommunikationsmittel des digitalen Marketings werden meist nicht genügend in die Segmentierungs-Strategie integriert. Gelingt es Ihnen, umfassende Kenntnisse über die Besucher Ihrer Website oder Ihr Online-Zielpublikum mithilfe Ihrer Display-Anzeigen zu erlangen?

Unsere Segmentierungslösung Digital Mosaic bietet Ihnen die Möglichkeit Daten von anonymen Besuchern Ihrer Website zu erfassen und zuzuordnen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in unserem neuen Whitepaper „Segmentierung 2.0“.

Hier geht’s zum Download