Loading...

Über modernes Email-Design

modernes email design

Für viele Marketers bleibt die Zustellbarkeit von Emails weiterhin ein Buch mit sieben Siegeln. Wir haben die Chance ergriffen, und im Rahmen des EMEA Email Benchmark Report 2016  unseren Zustellbarkeitsprofis nach den Trends in ihrem Fachgebiet gefragt.

Es antwortete Katharina Lehmann, Head of Creative Services, Experian Marketing Services, Deutschland.

Was sind die aktuellen Design-Trends?

„Flat-Design“ ist immer noch en vogue: kräftige Farben, flache Icons, flache Formen ohne Farbverläufe oder Schatten. Minimalistisches Design mit wenigen Elementen und einer einfachen Struktur. Außerdem bemerken wir den Trend zu animierten GIFs mit einer ganz leichten, sehr subtilen Bewegung.

Welche Technologien kann man nutzen, um das Kundenerlebnis bei Emails zu verbessern?

Wir empfehlen, vor allem dynamische Inhalte einzusetzen, die für den Kunden relevant sind. Dazu können auch die schon erwähnten animierten GIFs gehören. Das alles in einem runden, plakativen Design, das dem Prinzip „weniger ist mehr“ folgt.

Wie sollte man eine effektive Design-Strategie für Email-Marketing erstellen?

Erstens – Streben Sie eine plakative und einfache, aber dennoch ausgeklügelte und durchdachte Gestaltung an, die die komplette Email betrachtet – von der Betreffzeile bis zum Bild und Text.

Zweitens – Ein Bild ist immer noch tausend Worte wert. Empfänger klicken viel häufiger auf das erste große Bild mit einem Call-to-Action als auf einen Link in einer langweiligen Text-Email. Deshalb sollten Sie große, knackige Headlines und Texte einsetzen, die die großen und attraktiven Bilder unterstützen.
Drittens – Konzentrieren Sie sich auf ihre Kernbotschaft, und setzen Sie diese aufmerksamkeitsstark am Anfang Ihrer Email ein. Dieser Platz wird am ehesten wahrgenommen und ist deshalb auch der wichtigste Platz.

Welche Einschränkungen gibt für Emails auf mobilen Geräten wie z.B. Smartphones oder Tablets?

Unsere klare Empfehlung lautet, One Column Layouts einzusetzen, denn diese funktionieren am besten in Emails für mobile Endgeräte. Die Darstellung in einer Spalte ist benutzerfreundlich und erleichtert das schnelle vertikale Überfliegen einer Email.
Außerdem sollte die Email einfach zu verstehen sein – Keep it simple! Der Fokus sollte dabei ganz klar auf dem angebotenen Produkt liegen, das auf keinen Fall in der Email untergehen sollte.

Grenzen Sie die wichtigen von den weniger wichtigen Teilen der Email ab. Wichtige Elemente sollten groß dargestellt werden; weniger wichtige und längere Texte sollten kleiner sein. Mobile Leser schätzen diese klare Einordnung von Inhalten.

* * *

Dieses Interview erschien zuerst im EMEA Email Benchmark Report 2016 , der die wichtigsten aktuellen Kennzahlen im Email-Marketing beleuchtet und zahlreiche Informationen und Tipps von unseren Email-Experten enthält.