Loading...

Warum Kundensegmentierung und „Segments of One“ nicht das gleiche sind

One size does not fit all” ist eine weitverbreitete Weisheit im modernen Marketing, die sich auf die Out-of-Data Taktik des Marketing mit jedem (oder niemanden, je nach Sichtweise) bezieht. Es herrscht eine weitgehende Übereinstimmung darüber, dass „spray and pray“ Techniken unglaublich ineffektiv sind und dass, das Senden von Massenkommunikation, ohne Rücksicht darauf, ob Ihre Zielgruppe diese Nachrichten überhaupt erhalten möchte, Ihre Kunden wirklich verärgern kann. In der heutigen Welt erwarten sich Ihre Kunden relevante, personalisierte und Mitteilungen, die keinen Spam-Charakter haben:

individual customers
Um effektiv mit Ihren Kunden zu kommunizieren, sollte Ihre Marketing-Kommunikation auf Individuen zugeschnitten werden, unabhängig vom benutzten Kanal: Der beste Weg dies zu erreichen ist Kundensegmentierung. Kundensegmentierung ist ein sehr wichtiger erster Schritt – allerdings reicht das nicht aus, um Kunden wirklich personalisiert anzusprechen. Es bietet die Möglichkeit an bestimmte Zielgruppen, die gleiche Interessen teilen oder einen ähnlichen Lebensstil verfolgen, zu vermarkten. Bei genauerem Nachdenken ist das nicht ganz genau das Gleiche. Kunden sind Individuen und müssen auch als solche behandelt werden. Kundenerfahrungen sind Schlüsselelemente im Marketing und der beste Weg diese zu optimieren ist, sie an die Präferenzen und Vorlieben Ihrer Kunden anzupassen. Hier kommt das Thema„Segments of One“ ins Spiel.

Um Ihre Kunden als individuelles Segment behandeln zu können, müssen Sie sie als solche ansehen. Ein größeres Segment kann mehrere tausend Kunden beinhalten, aber Marken müssen trotzdem jeden einzelnen von ihnen als Individuum behandeln. Nur weil sie in manchen Aspekten ähnlich sind, heißt das noch lange nicht, dass sie gleich sind. In bestimmten Bereichen können sie sich extrem unterscheiden (Lieblings Fußballteam, bevorzugtes Auto, politische Sichtweise – die Möglichkeiten sind endlos), dies hängt von der ursprünglichen Segmentierung ab, nicht nur wie detailliert diese war sondern auch für welche Faktoren die Marke sich entschieden hat.

Dies zeigt, wie wichtig es ist einen möglichst genauen Segmentierungsprozess zu erstellen, der Segmente produziert, auf die Sie sich verlassen können und der auch zeigt, welcher Gedanke sich hinter jedem Segment verbirgt – was wollen Sie mit diesen Segmenten erreichen?

Um noch etwas weiterzugehen als detaillierte Segmentierung ist es notwendig innerhalb der Gruppe personalisieren oder segmentieren zu können.
Was Sie brauchen, ist im Wesentlichen eine Datenbank mit relevanten Daten, die individuell genutzt werden können, ein Segment, dass diese Person beinhaltet, und einen automatisierten Prozess für die Kommunikation zu erleichtern.
Hier sind nicht nur die Segmentinformationen wichtig, sondern alle Informationen, die Sie, um den Kunden eine personalisierte Kundenerfahrung ermöglichen.

Marketer von heute haben Zugriff auf so viele verschiedene Arten von Daten genauso wie Kunden mehr Berührungspunkte als jemals zuvor haben. Jeder Berührungspunkt – sei es Social Media, E-Mail, Direct Mail oder SMS (um nur ein paar zu nennen) – ist eine Möglichkeit den Kunden zu verstehen und mehr über diesen herauszufinden. Andere Daten, die berücksichtigt werden müssen sind: E-Mail Referenzen, Social Media Aktivitäten, Web Browsing Verhalten und Kauf-Historie.

who is your audience

Der Schlüssel ist, sicherzustellen, dass genügend Daten und Informationen gesammelt und akkurat aufgezeichnet werden. Die Kunden von heute erzeugen Unmengen an Daten – mehr als je zuvor. Jedes Mal, wenn ein Individuum mit Ihrer Marke agiert, haben Sie die Möglichkeit, Daten zu sammeln und aufzuzeichnen, die Ihnen helfen werden Ihre Kommunikation mit dem Kunden in Zukunft zu verbessern.

Marketing auf dem Level von „Segment of One“ verlangt eine spezifische Personalisierung in Echtzeit – auf der Grundlage akkurater Segmentierung, Kundeninformationen und dynamischer Cross-Channel Fähigkeit. Nur durch die richtige Technologie und Expertise ist es Marken möglich, die erforderlichen Erkenntnisse zu nutzen und diese in das individuelle „Segment of One“ , das personalisierte Marketing, umzusetzen.

Das Nutzen eines „ Segment of One“ ermöglicht es Marken, zu den Bedingungen der Kunden zu kommunizieren. Das Versenden einer relevanten Mitteilung, im richtigen Kanal, zum richtigen Zeitpunkt, um so gleichzeitig Engagement, Befürwortung und Loyalität zu stärken.