Loading...

Wie Sie den Markt der 18-25 Jährigen verstehen

Was geht in den Köpfen der jungen Leute vor? Diese Frage beschäftigt Marketer und deren Agenturen seit vielen Jahren – wie können wir den schwer zu definierenden Markt der 18-25 Jährigen in Zielgruppen einteilen und ihnen somit besser liefern was sie wollen? Die neuesten Umfragen haben ergeben, dass es viel mehr darum geht die jungen Menschen kennen zu lernen und ihren Lifestyle zu verstehen, anstatt zu versuchen den aktuellsten Trends und Geschmacksrichtungen hinterher zu hetzen.

18-25 Jährige

Wie Voxburner vor kurzem veröffentlicht hat, ist die beliebteste Marke der Jugendlichen Youtube, gefolgt von Amazon, Google, BBC, Channel 4 und Ben & Jerrys. Betrachtet man die komplette Liste , dann zeigt sich schnell, dass die Altersgruppe der 18-25 Jährigen sich nicht durch die neuesten Modetrends beeindrucken lässt, sondern wohl viel praktischer und einfacher denkt, als wir immer annahmen.
Unter den 25 Top-Marken befindet sich keine einzige Modemarke und nur wenige der Top 50 würden als cool oder edgy durchgehen. Die Liste wird von Marken, die nützlich sind, Geld sparen und helfen sozial sowie digital verbunden zu bleiben dominiert. Spaß ist natürlich auch ein wichtiges Kriterium: Youtube, Ben&Jerrys, BBC und Channel 4 schneiden im Ranking durch interessante und unterhaltsame Inhalte sehr gut ab.

Die Qualität zählt

Wert bedeutet nicht immer preiswert. Junge Leute sind bereit, ein bisschen mehr für hochwertige Produkte, wie beispielsweise Smoothies der Marke Innocent, die damit werben nur echte Früchte zu verwenden, zu bezahlen. Innocent ist eine Marke, die sehr stark investiert, um ihre Authentizität zu wahren und ihre Werte zu vermitteln, und das verschafft Innocent einen Platz unter den Top 50.

Individuen, keine Gruppen

Was die Studie zeigt, ist die Tatsache, dass junge Menschen nicht nur als bloße Personengruppen betrachtet werden können. Es ist egal ob der Store in der Einkaufsstrasse oder online zu finden ist, solange er ihnen bietet was sie wollen. Außerdem kümmert sie es nicht, ob sie uncool wirken, wenn sie einen bequemen Service nutzen.
Der beste Weg für Agenturen und deren Kunden junge Leute zu verstehen, ist ein möglichst vollständiges Bild der jungen Menschen als Individuum zu gewinnen. Dieses Bild sollte vor allem den Geschmack, die Interessen und die verwendeten Kanäle der Person vereinen. Um dies zu erreichen ist es notwendig den vorhandenen Daten demographische Informationen sowie Informationen über den Lifestyle der Person hinzuzufügen. Dies hilft Agenturen und deren Kunden ein ganzheitliches und vollständiges Profil des jungen Konsumenten zu erstellen. Und das hilft wiederum interessante und unterhaltsame Inhalte, die die Altersgruppe der 18-25 Jährigen anspricht, zu veröffentlichen und somit diese sehr spezielle Kundengruppe an die eigene Marke zu binden.

Wie die Umfrage durchgeführt wurde

Der Youth 100 Report wurde von Voxburner in Zusammenarbeit mit Thinkhouse und The Student Room veröffentlicht. Sie befragten mehr als 2.500 18-25 Jährige Briten, ob sie die genannte Marke lieben, nicht mögen, hassen oder überhaupt keine Emotionen dazu haben.

Top 10 Marken

1. YouTube
2. Amazon
3. Google
4. BBC
5. Ben&Jerry’s
6. Cadbury
7. Facebook
8. Pringles
9. Wikipedia
10. Channel 4