Definition Big Data

Wie verarbeiten Sie Big Data?

Was ist Big Data?

Der Begriff „Big Data“ bezeichnet enorm große Datenmengen. Diese Datenmengen können aus allen möglichen Quellen stammen, z.B. auch aus physikalischen Versuchen. Im Marketingumfeld entstehen seit dem Aufkommen des Internet zunehmend größere Datenmengen. Diese können z.B. aus Emails, Texten im Internet, Kommentaren in sozialen Netzwerken, Videos und Bildern stammen. Bei der Analyse von „Big Data“ geht es geht es darum, das Potenzial dieser riesigen Datenmengen komplett auszuschöpfen und Muster in den Daten zu erkennen. Diese Muster können dann wirtschaftlich verwertet werden. So kann man in Transaktionsdaten in der Regel gut das Potenzial für zusätzliche Verkäufe identifizieren: Wenn bekannte Kunden eines Segmentes die Produkte A, B, und C kauft, dann kann man bei Bestandskunden ähnliche Typen identifizieren, die – aus welchem Grund auch immer – nur die Produkte A und B erworben haben. Hier kann man mit gezieltem Marketing dann das Produkt C anbieten.

Big Data Technologie liefert Ergebnisse in der Regel in Echtzeit, so dass Sie sofort auf die Aktionen Ihrer Kunden reagieren können.

Weiterführende Informationen

Erfahren Sie mehr zum Thema Datenmanagement und wie wir Ihnen dabei helfen können dieses zu optimieren.

Wie Sie richtig mit Daten umgehen und eine hohe Datenqualität erreichen, erfahren Sie hier.

Holen Sie sich jetzt unseren aktuellen Datenmanagement Trend Report sowie die Datenmanagement Best Practices, und erfahren Sie alles über optimiertes Datenmanagement.

Zahlreiche spannnende Artikel zu dem Thema Datenmanagement und Big Data finden Sie in unserem Experian Marketing Insights Blog.

 

Weitere Definitionen finden Sie, wenn Sie auf den Anfangsbuchstaben des Wortes klicken, nach dem Sie suchen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

  • © Experian 2017. Alle Rechte vorbehalten.