Sep 2021 | Identity & Fraud | Webinar
Der Countdown läuft …

Ab dem 1. Dezember 2021 gilt das Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetz (TTDSG). Dann können Anbieter von Webseiten und mobilen Applikationen nicht mehr wie gewohnt Lösungen zur Betrugsprävention einsetzen, die Geräteinformationen (“Tracking”) oder IP-Adressen nutzen. Und das, obwohl eine effektive Betrugsprävention wichtiger ist als je zuvor!

Diese Zahlen sprechen für sich
  • Um 652 % ist die Anzahl an gestohlenen Identitäten im Jahr 2020 gestiegen.
  • Gleichzeitig haben 36,7 % der Unternehmen wenig Vertrauen in ihre Betrugsstatistiken.
  • 37,5 % der Unternehmen geben sogar zu, dass sie Betrug nicht über alle Kanäle hinweg angemessen bekämpfen können.
Die Lösung: Gesetzliche Vorgaben einhalten – starke Betrugsprävention aufbauen! 

Wie das funktioniert? Nutzen Sie unser Experten-Know-how und lassen Sie sich Empfehlungen geben, was zu tun ist! Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Neuregelung des TTDSG – und bieten Ihnen umfassende Insights für ein erfolgreiches Fraud Management.

Jetzt handeln: Gehen Sie noch rechtzeitig die regulatorischen Anforderungen an. Wir analysieren mit Ihnen, was Sie konkret tun müssen. Ihr Stichtag ist der 1. Dezember 2021.

KPI-Performance optimieren: Ihre Fraud-KPIs werden sich verändern. Mit welchen Entwicklungen sie rechnen müssen, zeigen unsere Expert:innen auf.

Fraud-Set-Up stärken: Bleiben Sie State-of-the-Art. Wir zeigen auf, auf welche innovativen Technologien und Daten Sie in Zukunft setzen müssen.

Nutzen Sie unser kostenfreies Informationsangebot. Setzen Sie Ihre Fraud-Management-Prozesse rechtzeitig gesetzeskonform aufsetzen.

Jetzt anfordern

Marc Fischer, Director Sales Development
Experian DACH

Hier geht’s zum Webinar

Nehmen Sie das TTDSG mit uns unter die Lupe, unser Webinar bringt Licht ins Dunkel: Wir beleuchten die gesetzlichen Änderungen, klären auf über ihre Folgen.