Datenschutzrichtlinie für Bewerbungen

Unser Vorgehen

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um den Rekrutierungs-, Auswahl- und Onboarding-Prozess zu steuern, und wir verpflichten uns, transparent zu sein, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und verwenden und unsere Datenschutzverpflichtungen erfüllen.

Diese Richtlinie gilt für Bewerber und Kandidaten von Experian Germany. Für die Zwecke des Datenschutzes ist Experian Experian GmbH der Datenverantwortliche für Ihre personenbezogenen Daten.

 

Verarbeitung Ihrer Daten

Wir müssen Ihre Daten verarbeiten, um einen fairen und effektiven Rekrutierungs- und Auswahlprozess zu verwalten und Ihre Eignung für eine Rolle zu beurteilen, Hintergrund- und Referenzprüfungen durchzuführen, mit Ihnen über den Rekrutierungsprozess zu kommunizieren und die gesetzlichen oder behördlichen Auflagen zu erfüllen Anforderungen.

Wir verarbeiten diese Daten auf der Grundlage der Anfrage der betroffenen Person/des Bewerbers vor Vertragsabschluss und die Einwilligung des Bewerbers ist der rechtliche Verarbeitungsgrund, den Experian nutzt, um den richtigen Bewerber oder Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle zu benennen.

Wir müssen Ihre personenbezogenen Daten auch für unsere eigene interne Buchhaltung und Verwaltung sowie für die Bearbeitung Ihrer Anfragen und Beschwerden aufbewahren.

Der rechtliche Bearbeitungsgrund, auf den wir uns verlassen, ist unser berechtigtes Interesse.

Es liegt in unserem berechtigten Interesse, genaue Aufzeichnungen über unseren Einstellungsprozess zu führen und unsere Beziehung zu den Bewerbern und Kandidaten zu verwalten.

Möglicherweise müssen wir Ihre Gesundheitsdaten verarbeiten, um angemessene Anpassungen an den Auswahlprozessen vorzunehmen, wenn Sie eine Behinderung haben, und wir verarbeiten spezielle Datenkategorien, wie Informationen über ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung, Gesundheit oder Religion oder Weltanschauung für Chancengleichheit, Vielfalt und Eingliederungsüberwachung.

Diese Verarbeitungstätigkeiten zu besonderen Datenkategorien dienen der Erfüllung der Verpflichtungen und der Ausübung spezifischer Rechte des Unternehmens oder des Arbeitnehmers auf dem Gebiet des Arbeits-, Sozialversicherungs- und Sozialschutzrechts, die stets gesetzlich oder durch einen Tarifvertrag nach dem Gesetz über angemessene Garantien für die Grundrechte und die Interessen der betroffenen Person genehmigt sind.

Wenn Sie erfolgreich sind, verarbeiten wir Ihre Daten, um einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abzuschließen, und sammeln personenbezogene Daten über Sie von Dritten, wie z.B. Referenzen ehemaliger Arbeitgeber oder Bildungseinrichtungen und Informationen von Arbeitshintergrundprüfern, Kreditauskunfteien, Betrugsbekämpfungsdatenbanken und Strafregisterämtern. Wir werden diese Daten jedoch nur dann verarbeiten, wenn es die lokalen Gesetze erlauben.

Wir werden Ihre Daten auch verarbeiten, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und Ihre Arbeitseignung im jeweiligen Land vor Beginn der Beschäftigung zu überprüfen.

Wir werden Ihre Daten nur für die Stelle verwenden, auf die Sie sich beworben haben, es sei denn, wir bitten Sie ausdrücklich um Ihre Zustimmung, Ihre personenbezogenen Daten zu speichern, falls es zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten gibt, für die Sie geeignet sein könnten.

In diesem Fall teilen wir Ihnen mit, wie lange wir Ihre Daten speichern, und Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet, Experian während des Einstellungsverfahrens Daten zur Verfügung zu stellen.

Wenn Sie uns jedoch keine Informationen zur Verfügung stellen, können wir Ihre Bewerbung möglicherweise nicht bearbeiten oder Sie in unser Auswahlverfahren einbeziehen.

 

Erhebung, Speicherung und Aufbewahrung

Wir erheben und verarbeiten eine Reihe von Daten über Sie, wie z. B. Ihren Namen und Ihre Adresse, Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen sowie Ihre berufliche Laufbahn.

Diese Daten werden auf verschiedene Weise erfasst, z. B. durch Antragsformulare oder Ihren Lebenslauf, aus Ihrem Reisepass oder anderen Ausweisdokumenten wie Ihrem Führerschein und von Dritten.

Wenn Ihre Bewerbung erfolglos ist, werden wir Ihre Daten 3 Monate[CJ1] lang nach Abschluss des entsprechenden Einstellungsverfahrens in unseren HR-Systemen speichern.

Nach Ablauf dieser Frist oder wenn Sie Ihre Einwilligung früher widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht oder vernichtet.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, werden die während des Einstellungsverfahrens gesammelten personenbezogenen Daten in Ihre Personalakte übertragen und während Ihrer Beschäftigung gespeichert.

Die Zeiträume, in denen Ihre Daten gespeichert werden, werden Ihnen in unserer Datenschutzerklärung für Mitarbeiter mitgeteilt.

Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst und verfügen über interne Richtlinien (unter anderem die globale Richtlinie zur Informationssicherheit [Global Information Security Policy, GISP]) und Kontrollen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten nicht verloren gehen, versehentlich zerstört, missbraucht oder weitergegeben werden und nicht zugänglich sind, außer von unseren Mitarbeitern bei der ordnungsgemäßen Erfüllung ihrer Aufgaben.

Die nachfolgende Tabelle enthält eine Liste aller gespeicherten Daten sowie den Zweck, für den die Daten aufbewahrt werden:

 


Daten, die direkt von Bewerbern und Kandidaten erhoben werden

Erhobene Daten

Grund

Ihr Name, Ihre Adresse und Kontaktdaten, einschließlich E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer.

Um genaue und aktuelle Kontakt- und Identifikationsdaten während des Bewerbungs- und Interviewprozesses zu erhalten.

Angaben zu Ihren Qualifikationen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Ihrem beruflichen Werdegang in Form eines Lebenslaufs und/oder eines Bewerbungsformulars, das Sie bei Ihrem Einstieg erhalten.

Wir verwenden diese Informationen, um die Rekrutierung und Auswahl zu verwalten und Ihre Eignung für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, zu beurteilen.

Diese Daten werden auch für die Planung Ihrer Einweisung und Ihres Onboardings verwendet.

Informationen zu medizinischen oder gesundheitlichen Zuständen, einschließlich der Frage, ob Sie eine Behinderung haben oder nicht.

Wir werden diese Informationen verwenden, wenn wir angemessene Anpassungen des Einstellungsverfahrens für Bewerber mit einer Behinderung vornehmen müssen, oder im Falle einer obligatorischen Einstellung.

Dies dient der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen und der Ausübung bestimmter Rechte in Bezug auf die Beschäftigung.

Informationen zur Überwachung der Diversität in Bezug auf Ihr Geschlecht, Ihre ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung, Gesundheit, Religion oder Weltanschauung.

Um die Gleichstellung am Arbeitsplatz aufrechtzuerhalten und zu fördern, werden diese Informationen im Rekrutierungssystem gespeichert.

Dies dient auch der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen und der Ausübung bestimmter Rechte in Bezug auf die Beschäftigung.



Datenerhebung aus anderen Quellen

  • Personalvermittlungsagenturen, bei denen wir folgende Datenkategorien erheben: Berufs- und Berufserfahrung, Referenzen für Bewerber, Ausbildung, Fähigkeiten, Schulungen und alle vom Bewerber erworbenen Zertifizierungen.
  • Anbieter von Hintergrundüberprüfungen, bei denen wir die folgenden Datenkategorien erheben:
  • Wir werden diese Daten nur dann verarbeiten, wenn dies die lokalen Gesetze erlauben.
  • Auskunfteien, bei denen wir die folgenden Datenkategorien erheben:
  • Offenlegungs- und Sperrdienste in Bezug auf strafrechtliche Verurteilungen.
  • Wir werden diese Daten nur dann verarbeiten, wenn dies die lokalen Gesetze erlauben.
  • benannten Referenzgeber, von denen wir die folgenden Datenkategorien erheben:

 

Automatisierte Entscheidungsfindung

Unsere Rekrutierungsprozesse basieren nicht nur auf automatisierten Entscheidungen.

 

Weitergabe Ihrer Daten

Ihre Daten werden intern für die Zwecke des Einstellungsverfahrens weitergegeben.

Dazu gehören Mitglieder des Teams für Personal- und Talentakquisition, Interviewer, die in den Rekrutierungs- und Auswahlprozess involviert sind, Manager im Geschäftsbereich mit der Vakanz und alle anderen Personen, wenn der Zugriff auf die Daten für die Ausübung ihrer Rollen erforderlich ist.

Wenn Sie erfolgreich sind, geben wir Ihre Daten auch an Dritte weiter, um Referenzen von ehemaligen Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen einzuholen, Hintergrundprüfungen zur Betrugsprävention einzuholen und die notwendigen Strafregisterprüfungen von den oben genannten relevanten Quellen einzuholen, wie es im Rahmen unseres Überprüfungsverfahrens erforderlich ist.

Wir werden diese Daten nur dann verarbeiten, wenn dies die lokalen Gesetze erlauben.

Wir werden Ihre Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, da einige unserer Systeme wie Taleo außerhalb des EWR gehalten werden.

In diesem Fall ergreifen wir geeignete Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in Übereinstimmung mit unseren Anforderungen der globalen Richtlinie zur Informationssicherheit und den entsprechenden Schutzmaßnahmen der geltenden Datenschutzgesetze/-vorschriften (GDPR) verwaltet werden.

 

Ihre Rechte

Als Betroffene(r) haben Sie eine Reihe von Rechten. Sie können:

  • Auf Ihre Daten zugreifen und auf Anfrage eine Kopie davon erhalten, die manchmal auch als DSAR (Data Subject Access Request) bezeichnet wird
  • Verlangen, dass wir falsche oder unvollständige Daten so ändern, dass sie richtig und vollständig sind.
  • bitten, dass wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns übermittelt haben, an Dritte weitergeben
  • verlangen, dass wir Ihre Daten löschen oder deren Verarbeitung einstellen, z. B. wenn die Daten für die Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind;
  • Einspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten erhaben, wenn sich das Unternehmen auf seine berechtigten Interessen als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung stützt; und
  • uns bitten, die Datenverarbeitung für einen bestimmten Zeitraum einzustellen, wenn die Daten unrichtig sind oder ein Streit darüber besteht, ob Ihre Interessen die berechtigten Gründe der Organisation für die Datenverarbeitung außer Kraft setzen oder nicht.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten mit Zustimmung verarbeiten, können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen.
  • Wenn Sie eines dieser Rechte, wie z. B. die Übermittlung eines DSAR, ausüben möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: Dpo.cee@experian.com

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre Datenschutzrechte nicht eingehalten haben oder Sie ein Datenschutzproblem festgestellt haben, können Sie Ihr Anliegen zunächst an den in Ihrem Land zuständigen DSB richten.

Wenn für Ihr Land kein DPO bestellt ist, wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung unter der oben angegebenen E-Mail-Adresse.

 

Data Protection Officers (DPO) contacts

COUNTRY

EMAIL

CENTRAL EAST AND EUROPE: 

- Austria

- Bulgaria

- Czech Republic

- Germany

- Greece

- Poland

- Romania

Dpo.cee@experian.com

FRANCE

dpo.fr@experian.com

MONACO

dpo.fr@experian.com

DENMARK

Dpodenmark@experian.dk

ITALY

Dpoitaly@experian.com

NORWAY

dponorway@experian.no

SPAIN

Dpospain@experian.com

THE NETHERLANDS

DPONetherlands@experian.com

 

Wenn Sie sich bei der Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren möchten, können Sie sich hier an diese wenden.

Sie auf diesen Link um nähere Informationen zu Ihrer Datenschutzbehörde zu erhalten https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_en